VGV-Verfahren Klimaschutzkonzept

Dienstleistung für die Fortschreibung

Zahlen und Fakten Projektbeschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden, vertreten durch den Geschäftsbereich Umwelt und Kommunalwirtschaft, vertreten durch den Klimaschutzstab beabsichtigt, das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept zu überarbeiten und zu aktualisieren. Ziel ist es, den CO2-Ausstoß im Stadtgebiet zu reduzieren, was in den vergangenen Jahren nicht ausreichend gelang. Es verbleiben nun nur noch 10 Jahre für eine Emissionsreduktion um 41 Prozent (bis 2030).

Zur Umsetzung dieser Vorhaben unterstützt die STESAD die WID Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG bezüglich der Projektsteuerung, welche die Betreuung und Durchführung des Vergabeverfahrens beinhaltet. Es konnte für dieses Vorhaben ein Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb mit 1 Fachlos durchgeführt werden. Folgende Leistungsbilder wurden dabei ausgeschrieben.

Kurz und Knapp

Informationen zum Auftrag

  • Bauherr/Auftraggeber: Landeshauptstadt Dresden, Klimaschutzstab
  • Leistungszeitraum: April 2020 bis Dezember 2020
  • Leistungen: Vorbereitung, Durchführung sowie vollständige Dokumentation eines Verhandlunsgverfahrens nach VgV mit 1 Fachlos
Skip to content