Kita Uhlandstraße 34

Errichtung zweigeschossiger Neubau in Holz-Ständer-Bauweise

Projektinformationen

Die STESAD wurde von der Landeshauptstadt Dresden mit Projektsteuerung und Projektleitung für den Neubau einer zweigeschossigen Kita für 156 Kinder in Holz-Ständer-Bauweise sowie der umfangreiche Gestaltung der Freiflächen beauftragt. Zuvor erfolgte der Abbruch des Bestandsgebäudes und die aufwendige Beseitigung der Gefahrenstoffe.

Auftraggeber

  • Landeshauptstadt Dresden, Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen

Projekt Anschrift

  • Uhlandstraße 34 in 01069 Dresden

Leistungszeitraum

  • Planung:                    August 2012 bis Juni 2013
  • Bau / Umsetzung:   Juli 2013 bis I. Quartal 2015
Leistungsumfang
  • Abbruch der ehemaligen Kita in Plattenbauweise inkl. Garagen
  • Altlastenbeseitigung
  • Der zweigeschossige Neubau wurde als Holzrahmenbau mit vorgefertigten Wandelementen errichtet, dabei wurden Ständer / Riegel verschiedener Dimensionen verwendet, innenseitig wurde das Gebäude mit OSB-Platten beplankt.
  • Die Geschossdecken sowie die wellenförmige Dachschale wurden aus Massivholzelementen gebaut.
  • Die Fassade besteht nach Süden aus Pfosten/Riegel-Glaselementen, andere Fassadenelemente aus WDVS oder hinterlüftete Konstruktion mit Außenschalen aus Holz oder Faserzement
  • Treppenhaus und Flur werden aus Stahlbeton in Sichtbetonqualität ausgeführt und mit verschiedenen Wetterschutzverkleidungen versehen.
  • Das Holzdach wird als Welle ausgebildet und erhält ein extensives Gründach.
  • Die Gestaltung der Außenanlagen nimmt das Wellenmotiv wieder auf. Kanten und Abgrenzungen entwickeln sich aus strömenden Linien und gliedern so die Fläche-
Beteiligte Planungsbüros
  • Architekt: Architekturbüro Karsten Tille
  • Landschaftsarchitekt: Landschaftsarchitektur Büro Grohmann
  • HLS: stange consult
  • Elt: Ingenieurbüro Uwe Lorenz
  • Statik: Planungsbüro Ralf Richter
Skip to content