Wettbewerbsverfahren zum Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions

Auftraggeber

  • Landeshauptstadt Dresden, Eigenbetrieb Sportstätten

Anschrift

  • Pieschener Allee 1A in 01067 Dresden

Voraussichtlicher
Leistungszeitraum

  • Wettbewerbsverfahren: Januar 2019 bis Februar 2021
  • Planung und Ausführung: Februar 2021 bis Oktober 2023

Gesamtkosten

  • Gesamtkosten Wettbewerb, Planung und Ausführung: ca. 37,33 Mio. € (netto)

Auftrag

  • Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions zu einer modernen multifunktionalen Sport- und Veranstaltungsstätte

Projektbeschreibung

  • Durchführung eines Vergabeverfahrens nach § 18 VgV in Form eines Wettbewerblichen Dialogs mit Erarbeitung und Abstimmung der Funktionalen Leistungsbeschreibung und Erstellung eines Raumbuchs
  • Erstellung der Vorprüfberichte, Organisation und Durchführung der Jurysitzungen, Berichterstattung in diesem und anderen Gremien (z.B. in Ausschüssen)
  • Zuarbeit zur Stadtratsvorlage
  • Er- und Überarbeiten des GÜ-Vertrages unter Begleitung durch einen Rechtsberater
  • Vorbereitung der Zuschlagserteilung
  • Planungs- und Baubetreuung

Beteiligte Bieter im Wettbewerbsverfahren

  • ·Bietergemeinschaft BAM Sports GmbH / BAM Deutschland AG
  • Ed. Züblin AG
  • HABAU Hoch- und Tiefbau GmbH

 

Visualisierung: ARGE BAM Sports GmbH / BAM Deutschland AG, O+M Architekten, phase 10