Vergabeverfahren

Betreuung und Durchführung von Vergabeverfahren nach der Vergabeverordnung (VgV 2016) zur Ausschreibung von Planungsleistungen

Einkäufe von Produkten und Leistungen durch die öffentliche Hand, also durch Bund, Länder und Kommunen unterliegen dem Vergaberecht. Ziel des Vergaberechts ist es, den Wettbewerb unter den Anbietern zu gewährleisten und öffentliche Mittel (Steuergelder) effektiv und effizient einzusetzen, um die bestmögliche Leistung und Qualität zum wirtschaftlichsten Preis zu erhalten. Je nach aktuell geltenden Schwellenwerten für die entsprechenden Leistungen werden diese in einem geeigneten Verfahren ausgeschrieben.

Bereits seit mehreren Jahren betreut die STESAD GmbH die Durchführung von verschiedenen Vergabeverfahren nach VgV (ehemals VOF) für Liefer- und Dienstleistungen von öffentlichen Auftraggebern im Oberschwellenbereich. Gegenstand der Ausschreibung sind in der Regel Dienstleistungen, wie Planungsleistungen nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure). In Abhängigkeit vom Auftraggeber bzw. Projekt werden die Verfahren in Zusammenarbeit mit dem Zentralen Vergabebüro der Landeshauptstadt Dresden (Vergabestelle) oder der STESAD GmbH als Vergabestelle betreut und umgesetzt.

Referenzen für Projektsteuerungsleistungen zur Durchführung und Begleitung von Verhandlungsverfahren nach §17 VgV 2016 sind:

  • Stadtbahnprojekt 2020 Teilabschnitt (TA) 1.2 und TA 1.3
  • 76. Oberschule in Dresden Briesnitz, Objektplanung Gebäude und Freianlage
  • 92. Grundschule in Dresden Zschachwitz, Objektplanung Gebäude
  • 102. Grundschule in Dresden Johannstadt, Neubau Sporthalle
  • „Blaues Band Geberbach“ – Revitalisierung von Stadtlandschaften im Dresdner Südosten

Referenzen für Projektsteuerungsleistungen zur Durchführung und Begleitung eines Wettbewerblichen Dialogs nach § 18 VgV sind:

  • Kulturkraftwerk Mitte

Referenzen für Projektsteuerungsleistungen zur Durchführung von Offenen Verfahren nach §15 VgV 2016 als Vergabestelle:

  • Neubau Trainingszentrum SG Dynamo Dresden e.V.
  • Sozialer Wohnungsbau, Vorhaben der WiD (Wohnen in Dresden GmbH & Co. KG) für verschiedene Standorte mit mehreren Leistungsbildern

Unser Leistungsspektrum für die elektronische Vergabe:
(Individuell je nach Angebotserstellung)

Vorbereitende Leistungen bis zur Veröffentlichung

  • Auswahl geeignete Vergabeverfahren (Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb, offenes Verfahren, Wettbewerblicher Dialog)
  • Terminplanung sowie Steuerung des Vergabeverfahrens
  • Erarbeitung der Vergabeunterlagen in Abstimmung mit dem Auftraggeber (AG) bestehend aus
    • Aufstellung der Mindestkriterien für die Eignungsprüfung und einer Bewertungsmatrix und deren Gewichtung
    • Erarbeitung der Leistungsbeschreibung
    • Erarbeitung der Vertragsentwürfe (u.a. Grundleistung, Besondere Leistungen, Honorarermittlungen, Zusammenstellung der Planungsleistungen nach HOAI)
    • Aufstellung der Zuschlagskriterien und deren Gewichtung – Erstellen der Bewertungsmatrix unter Berücksichtigung von § 127 GWB
  • Erarbeitung der Formulare zur Eigenerklärung
  • Erstellung und Absendung der EU-Vergabebekanntmachung an die EU-Vergabestelle
  • Veröffentlichen der Vergabeunterlage EU-weit und national (wenn STESAD GmbH auch Vergabestelle ist)

Durchführung des Verfahrens

  • Überwachen der Abgabefristen für Teilnahmeanträge und Angebote
  • Erteilen von Auskünften an die Bieter während Angebotsfrist
  • Entgegennahme / Registratur von Angeboten einschließlich Angebotsöffnung
  • Formale Prüfung und Auswertung der Angebote entsprechend der Bekanntmachung bzw. der Vergabeunterlage einschließlich:
  • ggf. Nachforderungen (Erstellung der Vergabeempfehlung für den AG /Unterrichtung der Bieter über den Ausschluss bzw. die Nichtberücksichtigung
    i. S. v. § 62 Absatz 2 Satz 1 VgV und §134 GWB sowie ggf. Beantwortung von Nachfragen der Bieter)
  • ggf. Vorbereitung/ Durchführung/ Protokollierung von Bietergesprächen
  • ggf. Mitwirkung bei der Fertigstellung der Unterlagen für den Stadtrat/ für Fachausschüsse einschließlich des Vergabevorschlages, welcher dem zuständigen Ausschuss oder dem Stadtrat vorzulegen ist
  • Mitwirkung bei den Vertragsabschlüssen (Erstellung der Endfassungen)
  • Erstellung und Versand der Bekanntmachungen über den vergebenen Auftrag gemäß § 39 Absatz 1 VgV in Abstimmung mit dem AG, oder ggf. der Mitteilung/Bekanntmachung über die Aufhebung des Vergabeverfahrens gemäß § 63 VgV
  • Führen des Vergabevermerks (fortlaufende Dokumentation des Vergabeverfahrens)

Aktuelle Vergaben sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.stesad.de/aktuelle-vergaben.html