Energetische Sanierung von 6 Schulen

Auftraggeber

Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt

Projekt Anschrift

  • 30. Oberschule: Unterer Kreuzweg 4 in 01097 Dresden
  • 102. Grundschule: Pfotenhauer Straße 40 in 01307 Dresden
  • 129. Grundschule: Otto-Dix-Ring 57 in 01219 Dresden
  • 135. Grundschule: Amalie-Dietrich-Platz 10 in 01169 Dresden
  • 138. Oberschule: Omsewitzer Ring 2 in 01169 Dresden
  • 139. Grundschule: Omsewitzer Ring 4 in 01169 Dresden

Voraussichtlicher
Leistungszeitraum

  • Planung: 2012/2013
  • Bau / Umsetzung: Juni bis Dezember 2013
Gesamtkosten
  • ca. 11 Mio. €
Finanzierung
  • Städtebaufördermittel und Eigenmittel der Landeshauptstadt Dresden

Auftrag

  • Projektsteuerung der Bauvorhaben

Projektbeschreibung

  • Sanierung und Erneureung der Dachflächen, Dachdämmung gem. der Anforderungen der EnEV 2009 und Installation von Blitzschutzanlagen
  • Die Fassaden erhalten ein neues Wärmedämmverbundsystem gem. der Anforderungen der EnEV 2009. Effekt dieser Maßnahme ist die optische Aufwertung der Schulen und somit auch eine entsprechende Wohnumfeldaufwertung.
  • Die Fenster sind Holz-Verbundfenster und stammen vorwiegend noch aus der Bauphase der Schulen. Die Fenster werden gem. der Vorgaben der EnEV 2009 erneuert.
  • Im Rahmen der Sanierung und Erneuerung der Gebäudehüllen sollen für den sommerlichen Wärmeschutz sowie als Blendschutz Verschattungsanlagen installiert werden unter Berücksichtigung der jeweiligen Ausrichtung der Schulen. Je nach Lage und Größe der Fenster kommen bewegliche oder starre Verschattungssysteme zur Anwendung.

 

Beteiligte Planungsbüros

  • Gebäudeplanung: Hahn + Kollegen GmbH Dresden
  • Planung HSL: Ingenieurbüro Garbe Dresden
  • Planung Elt: Ingenieurbüro IBWM Lauchhammer
  • Tragwerksplanung: KUS Statik

 

Fotos: STESAD GmbH