Zwei Theater im Kraftwerk Mitte werden am 16. Dezember feierlich eröffnet

„Von Dresden für euch“ und „Von euch für Dresden“

Am 16. Dezember 2016 werden die Theaterneubauten im Kraftwerk Mitte feierlich eröffnet. In 77 Tagen ist es soweit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatsoperette Dresden und des tjg.teater junge generation sind schon dabei sich einzurichten, Technik zu testen und zu proben. Oberbürgermeister Dirk Hilbert ließ es sich heute (30. September 2016) nicht nehmen, das fertige Theaterfoyer zu begutachten und den Theaterleuten über die Schulter zu schauen. Gemeinsam mit den Intendanten Felicitas Loewe (tjg.theater junge generation) und Wolfgang Schaller (Staatsoperette Dresden) lud er zur Eröffnungsfeierlichkeit ein.

1175 Theaterstühle und 1100 Scheinwerfer warten auf ihren ersten Vorstellungseinsatz. 100 000 Meter Kabel sind verlegt und fast 40 000 Liter Farbe verstrichen. Betonbauer, Maurer und Zimmerer sind schon auf die nächste Baustelle gezogen. Die Theatermenschen entdecken jeden Tag ihr neues Haus und bereiten sich auf die ersten Premieren vor. Über 91 Millionen Euro sind in diesen Theaterneubau geflossen.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Wo einst der Strom für Dresden produziert wurde, wird jetzt das Publikum emotionale und kulturelle Impulse empfangen. Die Theaterbaustelle Kraftwerk Mitte ist ein Kraftakt für alle gewesen, für die Bauleute, die Belegschaft und die Stadtkasse. Aber das Ergebnis spricht für sich. Das Gelingen macht mich als Oberbürgermeister stolz und dankbar und ich wünsche mir, dass von Dresdens neuer Mitte viele gute Ideen in die Stadt fließen, die uns weiter voranbringen“.  

Wolfgang Schaller: „Die Staatsoperette Dresden ist überaus dankbar für die pünktliche Übergabe der Bühne am 21. September 2016 als Voraussetzung der künstlerischen Proben bis zur Eröffnung. Für die Arbeit der Bauleute, der Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG und der Züblin AG hegen wir große Bewunderung!“

Felicitas Loewe: "Wir können es kaum erwarten, wieder in vollem Umfang für unser Publikum zu spielen und möchten allen danken, die uns auf dem langen Weg dahin begleitet haben und nach wie vor emsig an der Fertigstellung des neuen Hauses arbeiten. Auf sämtlichen Probebühnen herrscht bereits reger Betrieb, ab dem 16. Dezember wollen wir all das als sprudelnde neue Energie in die Stadt leiten."

Geplant sind zwei Festakte. Am Vormittag des 16. Dezember heißt es „Von Dresden für Euch“. Das wird die feierliche Übergabe an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Theater sein mit über 240 Gästen aus der Staatsoperette Dresden und etwa 130 vom tjg. theater junge generation. Die Dresdner Philharmonie, das Heinrich-Schütz-Konservatorium, die Jazzband der Hochschule für Musik, die KiTa FunkelDunkel Lichtgedicht sowie das Staatsschauspiel und die Staatsoper Dresden schenken zur Einweihung je einen künstlerischen Beitrag. Die Intendanten und Mitarbeiter erhalten zu diesem Festakt den symbolischen goldenen Schlüssel und dann ist das Haus wirklich ihnen.

Am Abend ist dann der Festakt unter dem Motto „Von UNS für Dresden“ geplant. Die Theater werden an die Dresdnerinnen und Dresdner übergeben, die Türen und Bühnen des Hauses öffnen sich. Über 600 Ehrengäste werden erwartet. Im Saal der Staatsoperette werden Performances von beiden Ensembles zu erleben sein. Unter anderem „Sämtliche Werke leicht gekürzt“. Ein Flanierprogramm  läuft außerhalb des Saales mit Live-Übertragung des Festaktes und insgesamt 13 verschiedenen künstlerischen Gastgeschenken von Dresdner Kulturinstitutionen und der freien Szene. Darunter sind Beiträge von CIE. Freaks und Fremde, des Hoftheaters Dresden, der Jüdischen Woche, der Landesbühnen Sachsen und viele mehr.

Zurück