Musikschule an Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden e.V. feierlich übergeben

In der letzten Woche wurde in feierlichem Rahmen der Mietvertrag für die Glacisstraße 30/32 unterzeichnet.

Die STESAD, die als Treuhänderischer Sanierungsträger Eigentümer  der Grundstücke ist, übergab die noch in der Sanierung befindlichen Gebäude zur Nutzung an den Heinrich-Schütz-Konservatorium-Dresden e. V.

Fast zeitgleich wurde mit dem zweiten Bauabschnitt der Baumaßnahme begonnen. Sie umfasst die Gebäude sowie den Innenhof der Glacisstraße 32. Die Fertigstellung dieses Teilbereiches ist im Juli 2007 geplant. Dann finden hier neben der Verwaltung auch Aufenthalts- und Unterrichtsräume für Gitarristen und Akkordeonspieler ihr neues Zuhause.

Bis dahin kann der Unterricht für die Musikschüler weiterhin uneingeschränkt im Hauptgebäude der Glacisstraße 30 stattfinden. Hier beginnen die Umbau- und Sanierungsarbeiten im Sommer 2007.

Tänzer und Orchesterspieler müssen nicht mehr solange warten: die Mehrzweckhalle, welche im ersten Bauabschnitt umgebaut und saniert wird, steht ihnen bereits ab Frühjahr 2007 zur Verfügung und kann durch das Konservatorium als Aula und Unterrichtshalle genutzt werden.

Damit verfügt dann auch die Äußere Neustadt einen Ort für öffentliche Veranstaltungen, Proben, Konzerte und Bürgerversammlungen.

Zurück