Standort mit exzellenten Aussichten

Dresden präsentiert sich auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen

Der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert führt eine Dresdner Delegation an, die sich auf Europas größter Immobilienmesse präsentiert. „Dresden ist ein exzellenter Standort in Deutschland für Investoren. Wir stellen konkrete Projekte zur Wohnbebauung vor", so Dirk Hilbert. Die Landeshauptstadt präsentiert sich vom 7. bis 9. Oktober auf der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL 2013 in München.

Unter dem Motto „Zukunftsraum Dresden" wirbt die Stadt am Gemeinschaftsstand des Freistaates Sachsen für den Standort Dresden und stellt eigene Immobilienangebote sowie Vorhaben zur Stadtentwicklung vor. Konkrete Projekte der städtischen Präsentation sind z. B. die Ausschreibungen der Flächen am Sachsenplatz (Wohnbaufläche und Gemeinbedarfsfläche), das Altmarkt-Grundstück MK 4 und Teile des Ferdinandplatzes (Grundstück MK 3). Außerdem informiert die Stadt über die ausgeschriebenen Grundstücke am Postplatz sowie an der Ringstraße (Gewandhausvorplatz).

Am Montag, 7. Oktober, um 15.30 Uhr findet das Forum „Aus Alt mach Neu - nachhaltige städtebauliche Entwicklung in Dresden" in Halle A2, Stand 331 statt. Hier spricht der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert zum Thema „Von der Technischen Bildungsanstalt zur Eliteuniversität". Weitere Teilnehmer sind Prof. Dr. Georg Unland, Sächsischer Staatsminister der Finanzen, Berndt Dietze, Geschäftsführer Baywobau Baubetreuung GmbH, Niederlassung Dresden, sowie Dr. Wulff Aengevelt, DIP Deutsche Immobilien-Partner.

In einem weiteren Forum am Dienstag, 8. Oktober, um 11.30 Uhr (Halle A2, Stand 331) stellen Prof. Angela Mensing-de Jong, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Axel Walter, Geschäftsführer STESAD GmbH, und der Präsident der Architektenkammer Sachsen, Alf Furkert, Beispiele für nachhaltige Immobilienprojekte in Dresden vor. Gleichzeitig informiert die Landeshauptstadt über den derzeit in Entwicklung befindlichen Gewerbepark Freiberger Straße sowie das im Dresdner Norden geplante Gewerbegebiet Rähnitzsteig.

Für die Landeshauptstadt Dresden ist dies der 15. Auftritt auf der EXPO REAL, die in diesem Jahr zum 16. Mal stattfindet. Seit 2010 wird die Teilnahme gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen organisiert. Erstmals präsentiert sich die Landeshauptstadt auch als Teil der Region Dresden gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH und dem Landkreis Bautzen. Der Gemeinschaftsstand des Freistaates Sachsen befindet sich in Halle A2, Stand 331. Im letzten Jahr hatte die Messe insgesamt 38 000 Besucher aus 71 Ländern und 1700 Austeller aus 31 Ländern.

Weitere Informationen, das vollständige Programm sowie eine Broschüre zum Immobilienstandort Dresden stehen im Internet unter www.dresden.de/exporeal

Zurück