Stadterneuerer laden zum Tag der Städtebauförderung ein

Am Sonnabend, 21. Mai, findet zum zweiten Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Dies ist ein bundesweiter Aktionstag auf Initiative des Bundesbauministeriums mit dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, woran sich über 500 Gemeinden beteiligen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Aus Liebe zum Quartier“. Auch Dresden trug maßgeblich in den letzten Jahren mit Städtebaufördermitteln wesentlich zur Entwicklung der Stadtteile bei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Stadterneuerung des Stadtplanungsamtes begleiteten in der Vergangenheit viele Projekte und setzten diese mit den Akteuren vor Ort um. Drei davon werden am Tag der Städtebauförderung den Dresdnerinnen und Dresdnern sowie ihren Gästen präsentiert. Im Einzelnen sind das:

  • Bürgergarten Columbusstraße – Wiederbelebung und neue Formen der Aneignung einer Freifläche, 14 bis 17 Uhr
  • Pieschener Melodien – ein neues Quartier mit Räumen für Alle, 14 Uhr
  • Vision 2020: Gestalte mit – Nördliche Johannstadt – ein Stadtteil für Alle, 15 Uhr

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen kostenfrei.

Zurück