St.-Pauli-Kirche hat ein neues Dach

St.-Pauli-Kirche

Pünktlich vor dem Wintereinbruch 2011 wurde ein wichtiger Bauabschnitt an der Kirchruine St.-Pauli im Hechtviertel beendet. Die neue Überdachung des im 2. Weltkrieg stark beschädigten Kirchenschiffes  wurde weitestgehend fertiggestellt. Damit kann der Innenausbau der Gemeinbedarfseinrichtung in der Wintersaison fortgesetzt werden.

Die moderne und filigran wirkende Stahl-/Glaskonstruktion ist in Form eines leicht gewölbtem Pultdaches vom Dresdner Büro Dähne Architekten entworfen und von der MBM Metallbau Dresden GmbH umgesetzt worden. Das verwendete Glas ist mit einer wirksamen Sonnenschutzfolie vergütet, welche auch im Sommer nur ca. 50% der Energie in das Gebäude eindringen lässt.

Weitere Arbeiten folgen u.a. mit der Schließung der Fenster im Langhaus und in den Türmen, mit der Installation einer Frischluftanlage im bereits entkernten Heizungskeller der Kirche und mit dem Einbau von Technikemporen. Die Fertigstellung aller Baumaßnahmen ist für den Mai 2012 geplant; dann können erstmals auch Menschen mit körperlichem Handicap selbstbestimmt den Veranstaltungsort betreten. Eigens dafür wurde bereits ein neuer Eingang geschaffen, über den behinderte Menschen mittels Senkrechtlift das Gebäude erreichen können.

Zurück