Sportplatz 15. Grundschule, Mitnutzung Hort 15. Grundschule und Gymnasium Dreikönigsschule

Sportplatz 15. GS

Am 13.06.2013 übergibt die STESAD GmbH den Schlüssel für den neuen Sportplatz der 15. Grundschule an das Schulverwaltungsamt und die 15. Grundschule. Das Sportfest der 15. Grundschule kann erstmals mitten in der Neustadt stattfinden.

In einem gemeinsamen Projekt entwickelten das Schulverwaltungsamt, das Stadtplanungsamt, die Planer des Büros h.e.i.z.Haus und die STESAD GmbH, der treuhänderische Sanierungsträger im Sanierungsgebiet Äußere Neustadt ein ungenutztes Gewerbegrundstück zu einem Schulsportplatz.

Da bereits seit vielen Jahren nach einem geeigneten Platz gesucht wurde und das Grundstück alle Anforderungen an einen Schulsportplatz erfüllte, beauftragte das Stadtplanungsamt die STESAD GmbH das Grundstück anzukaufen und entsprechend zu entwickeln. 

Nach dem Grundstückskauf wurde gemeinsam ein Konzept für den Sportplatz erarbeitet. Zuerst wurden die leer stehenden Gebäude bis auf das Bürogebäude abgebrochen und die vorgefundenen Altlasten beseitigt. Im August 2012 begannen dann die eigentlichen Bauarbeiten am Sportplatz. 

Der Platz bietet heute ein Ballspielfeld für Fußball, Volleyball, Basketball und Völkerball, eine 60m Laufbahn, eine Weitsprung- und Kugelstoßanlage. Auf einer Wiese kann auch Gymnastik betrieben werden. Zusätzlich wurden ein Gerätehaus und ein WC gebaut. Im hinteren Bereich des Platzes wurden Laub- und Apfelbäume gepflanzt sowie ein grünes Klassenzimmer für Unterricht im Freien eingerichtet. Die hohe Rückwand des Nachbargebäudes wurde mit wilden Wein begrünt. 

Möglich wurde das Projekt durch den Einsatz von Städtebaufördermitteln aus dem Sanierungsgebiet Äußere Neustadt. Die beteiligten Ämter und die STESAD wünschen den Kindern der 15. Grundschule und dem Gymnasium Dreikönigsschule „Sport frei“ und eine reiche Apfelernte.

 

Fakten und Zahlen

  • Kauf des Grundstückes: Oktober 2010
  • Rückbau der ungenutzten Gebäude: August 2011 - Mai 2012
  • Neubau des Sportplatzes: August 2012 – Juni 2013
  • 3.946 m² Fläche Sportplatz
  • Ballspielplatz 22 x 44, 60m Laufbahn, Weitsprung- und Kugelstoßanlage,
  • Grünes Klassenzimmer
  • 15 Bäume wurden neu gepflanzt
  • 660.000 € Gesamtkosten Sportplatz, davon 245.000 € Städtebaufördermittel (je 1/3 von Bund, Freistaat und Stadt)

Zurück