Spielen zwischen begrünten Giebeln

Ausgelassen toben die Kleinen durch den Sandkasten, klettern und balancieren auf den Spielgeräten aus naturbelassenem Robinienholz. Von den Sitzflächen unter der Pergola beobachten Eltern schwatzend ihre Sprösslinge - der neue Spielplatz für Kleinkinder bis 6 Jahre auf der Hechtstraße 18 wird von den kleinen Bewohnern des Hechtviertels und ihren Eltern gut angenommen.

Bereits im letzten Jahr wurde die Brachfläche durch die STESAD, die für die Landeshauptstadt Dresden im Hechtviertel als Sanierungsträger tätig ist, mit Städtebaufördermitteln erworben.

Während der Planung waren auch die Wünsche und Anregungen der Anwohner gefragt. Sie brachten ihre Ideen im Rahmen einer Bürgerversammlung im Hechtclub ein. Im September des vergangenen Jahres begannen dann die Bauarbeiten.

Der Spielplatzes und ist nun ein gefragter Treffpunkt zwischen begrünten Häusergiebeln.

Zurück