Schulcampus Tolkewitz - Rückblick auf die Fertigtellung

Am 26.02.2018 konnte der Schulcampus Tolkewitz mit seinem 5-zügigen Gymnasium und der 4-zügigen Oberschule den Schulbetrieb aufnehmen. Zum Campus gehören neben den Schulgebäuden zwei Sporthallen mit jeweils zwei und vier Feldern, umfangreiche Freianlagen wie ein denkmalgeschützer Vorplatz zur Wehlener Str., der Pausenhof mit zahlreichen Spiel- und Aufenthaltsangeboten, eine Pausenhofüberdachung für Schlechtwetter, Sportfreiflächen, Stellplätze für Fahrräder und PKWs sowie eine öffentliche Durchwegung zwischen der Kipsdorfer und Wehlener Straße.  

Auf dem früheren Straßenbahnhof wurden umfangreiche Denkmalauflagen erfüllt, die Pausenhofüberdachung besteht zu großen Teilen aus Original-Bauteilen der früheren Wagenhallen. Zur Kipsdorfer Straße wurden die Giebelwände der historischen Hallen wieder aufgebaut und begrenzen hier den Schulcampus zur Straße. Der Hausmeister hat im früheren Fahrdienstleitergebäude sein Büro eingerichtet. Der Standort wurde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit errichtet und strebt die Zertifizierung nach BNB an.  

Der Standort, ein früherer Straßenbahnhof der DVB, wurde im Mai 2016 beräumt an den Bauherrn, die STESAD GmbH übergeben. Nach dem Baustart erfolgten im Sommer 2016 die vorbereitenden Tiefbauarbeiten und im September des selben Jahres konnte mit der Errichtung des Rohbaus begonnen werden. Die besonders kurze Gesamtbauzeit war geprägt von vielen Herausforderungen, angefangen von den Problemen eines Winterbaus bis hin zu teilweise gravierenden Behinderungen des Bauablaufs durch Leistungsverzögerungen bei Baufirmen und Lieferanten. Trotz dieser Schwierigkeiten ist es gelungen, den angestrebten Nutzungsbeginn zum Schulhalbjahr 2017/18 zu erreichen. Die verbliebenen Restleistungen werden bis zum Beginn des Schuljahrs 2018/19 abgeschlossen.

Zurück