Sanierung Messeteich im Ostragehege

Im Auftrag der Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden (DGI) führt die STESAD GmbH ab Mitte Oktober 2010 die Sanierung des Messeteiches im Ostragehege durch. Die gegenüber dem Haupteingang der Messe Dresden befindliche Wasserfläche wurde 1999 angelegt, jedoch durch starken Schilfbewuchs in den Folgejahren und das Hochwasser 2002 stark in Mittleidenschaft gezogen. So führte die Durchwurzelung der Beckenabdichtung zu Undichtigkeiten, die im Rahmen der geplanten Sanierungsmaßnahmen nun behoben werden. Hierzu wird der anstehende Boden unter der Teichsohle ausgetauscht und eine gegen Durchwurzelung resistente Abdichtung aus hochdichten Polyethylen-Bahnen (PE-HD-Folie) verlegt.

Der Einbau dieser Dichtungsbahnen sowie das Verschweißen ist stark witterungsabhängig und kann voraussichtlich erst im Frühjahr 2011 erfolgen. Eine Erneuerung der Randeinfassung und Generalüberholung der wassertechnischen Anlage wird in diesem Zusammenhang ebenfalls vorgenommen, um nach Fertigstellung des Messeteiches auch die 18 m hoher Fontäne wieder in Betrieb zu nehmen.

An den Kosten der Sanierungsmaßnahme von rund 320.000 Euro beteiligen sich die Landeshauptstadt Dresden, die Messe Dresden und die DGI.

Zurück