Neue Citywache der Feuerwehr im Sommer fertig

Eine Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Neubau für 11 Millionen Euro läuft nach Plan

Der Einzug in die 5. Wache der Dresdner Berufsfeuerwehr auf der Stehlener Straße 23 rückt immer näher. Noch ist es eine Baustelle, aber im Sommer 2012 rechnet der Zweite Bürgermeister Detlef Sittel mit der Fertigstellung der neuen Citywache: „Mit dieser Wache wird ein weiterer Teil des Brandschutzbedarfsplanes realisiert. Der Neubau einer Wache, insbesondere wenn diese nicht nur als Ersatzbau errichtet wird, ist immer ein großes Ereignis." Die Rettungswache soll ab 1. Juli 2012 und die Feuerwache ab 1. August 2012 bezogen werden. Bis dahin haben die Gewerke im Innenausbau noch genügend zu tun.

Es entsteht eine moderne Feuerwache mit einer Fahrzeughalle, Funktions- und Sozialräumen sowie die Rettungswache mit Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungswagen. Außerdem wird ein Führungs- und Lagezentrum mit Nachrichtenzentrale eingerichtet. Weithin sichtbar ist bereits der Mast der Sende- und Empfangstechnik für die Funkkommunikation. Ein besonderes Angebot wird das Brandschutzerziehungszentrum sein. Hier ist es erstmals möglich, Gefahrenaufklärung und Information zur Selbsthilfe der Bevölkerung im Katastrophenfall anzubieten. Kindergärten und Schulen können sich vor Ort über brandschutzgerechtes Verhalten informieren.

Die größte Fläche im Gebäude wird die Feuerwache mit 2 522 Quadratmetern nutzen. Mit 906 Quadratmetern folgt die Rettungswache. Das Brandschutzerziehungszentrum hat 127 Quadratmeter platz. 239 Quadratmeter stehen für das Führungs- und Lagezentrum bereit.

Das Gebäude der neuen Citywache ist etwa 150 Meter lang. Dennoch gibt es kurze Wege im Haus. Vom Haupteingang aus ist alles zentral zu erreichen und im Bedarfsfall auch so verbunden. Der Haupteingang liegt an der Kreuzung Strehlener Straße und Franklinstraße.

Die Kosten für den Bau betragen etwa elf Millionen Euro. Davon sind rund 9,54 Millionen Euro reine Baukosten.

Mit dem Bau ist 12. Juli 2010 begonnen worden. Der Rohbau konnte im September 2011 fertig gestellt werden. Seit 1. September 2011 laufen die Ausbauarbeiten.

Zurück