Lenkungsgruppe überwacht Bau des Kulturkraftwerks

Den Umbau des Kraftwerks Mitte zur Spielstätte für Staatsoperette und Theater Junge Generation (TJG) soll eine Lenkungsgruppe überwachen. Das beschloss der Kulturausschuss einstimmig. Der Gruppe werden neben Vertretern der Stadtverwaltung und der Stadtratsfraktionen die Drewag, die Operette und das TJG angehören.Sie sollen über die weiteren Schritte der Planung, Projektentwicklung und Realisierung informiert werden. Die städtische Baufirma Stesad soll das Kulturkraftwerk am Wettiner Platz in den kommenden Jahren für rund 86 Millionen Euro realisieren. Der Ausschuss beauftragte es mit der Ausschreibung. Außerdem sollen 16Millionen Euro zusätzlich bereitgestellt werden, um die bisherige Finanzlücke für das 86-Millionen- Euro-Projekt zu schließen. (jr)

Zurück