Fluchttreppe wird an der 68. Grundschule montiert

Eine Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Aktionsprogramm Brandschutz für Dresdner Schulen wird weitergeführt

Heute, Donnerstag, 31. Mai beginnt die Montage der neuen Fluchttreppe am Gebäude der 68. Grundschule „Am Heiligen Born", Heiligenbornstraße 15. Schülerinnen und Schülern der Schule sowie die Schulleiterin, Manuela Kalweit, verfolgten den Hub der Teilstücke der Stahltreppe über das Schulgebäude mit großem Interesse. Die Treppe ist der zweite Rettungsweg im Brand- und Katastrophenfall. Die Montage dauert bis zum Sonnabend, 2. Juni. Ab Montag, 4. Juni wird die Sicherheitsbeleuchtung angebracht. Bis Mitte Juni werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Im gesamten Schulgebäude sind bereits Brandmeldeanlagen installiert und neue Fluchttüren (1. und 2. OG) eingebaut worden. Die Kosten für den Brandschutz der Schule betragen etwa 362 500 Euro. Die Stadt Dresden finanziert diese Summe aus Eigenmitteln.

Das Aktionsprogramm Brandschutz für Dresdner Schulen wurde gemeinsam mit Hochbauamt, Bauaufsichtsamt und dem Brand- und Katastrophenschutzamt erstellt. Erreicht werden sollen die bessere Branderkennung durch den Einbau von Brandmeldeanlagen und die schnellere Evakuierung durch bessere Fluchtwege. Über 100 Schulgebäude sind im Aktionsprogramm. Die Projektsteuerung hat die Stesad GmbH übernommen. In 28 Schulen von Typ „Dresden" ist das Programm bereits umgesetzt. In den Winterferien bzw. Osterferien 2012 sind in diesen Schulen Rauchschutz- und Brandschutztüren installiert worden. An den 14 Schulen vom Typ 81 und 80 wurde die Brandschutzsanierung bereits in den Sommerferien 2011 realisiert. Seit November 2011 werden in den 60 „Altbauschulen" Brandmeldeanlagen eingebaut. Zehn Schulen sind bereits fertig. Einige Schulgebäude erhalten zurzeit Fluchttreppen. Umfangreiche Brandschutzsanierungen sind für die Sommerferien 2012 in der 71. Grundschule und der 32. Grund- und Mittelschule geplant. Der größte Teil des Aktionsprogramms wird bis Ende 2012 realisiert. Für das Aktionsprogramm stellt die Stadt insgesamt fünf Millionen Euro bereit.

In der 68. Grundschule „Am Heiligen Born" lernen derzeit 276 Schüler. Die Schule bietet mit dem Hort ein Ganztagsangebot und Projekte zur Förderung von Begabungen und Verringerung von Lernschwierigkeiten an. Weitere Informationen zur Schule erhalten Sie unter

www.68-grundschule-dresden.de

Zurück