Exzellenzstadt Dresden auf der EXPO REAL 2014

Pressemitteilung der LH Dresden vom 02.10.2014

Landeshauptstadt präsentiert sich auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen

Die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz, und der Erste Bürgermeister, Dirk Hilbert, führen eine Dresdner Delegation an, die sich vom 6. bis 8. Oktober auf der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL 2014 präsentiert. Unter dem Motto „Exzellenzstadt Dresden" wirbt die Stadt am Gemeinschaftsstand des Freistaates Sachsen (Halle A2, Stand 330) für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Dresden und stellt eigene Immobilienangebote sowie Vorhaben zur Stadtentwicklung vor. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema „Wohnimmobilien".

„Dresden ist eine der zukunftsträchtigsten Wirtschaftsregionen und eine exzellente Wissenschaftsstadt. Fachkräfte und Wissenschaftler aus aller Welt zieht es in unsere Stadt. Wir schaffen dafür die notwendige leistungsfähige und intelligente Infrastruktur", so Helma Orosz. In einem Podiumsgespräch am Montag, 6. Oktober, 16 Uhr, zum Thema „Forschungsstandort Dresden - exzellente Rahmenbedingungen" stellt die Oberbürgermeisterin den Forschungsstandort vor und spricht über aktuelle Maßnahmen und zukünftige Vorhaben. Mit ihr diskutieren in Halle A2, Stand 330, Staatsminister Prof. Dr. Georg Unland, Sächsisches Staatsministerium der Finanzen, Prof. Alfred Gossner, Vorstand Fraunhofer-Gesellschaft, sowie Dieter Grömling, Leiter der Abteilung Forschungsbau/Technik/Immobilien der Max-Plank-Gesellschaft.

Am Dienstag, 7. Oktober, 9.30 Uhr (Halle A2, Stand 330) findet ein Pressefrühstück zum Thema „Wohnen in Dresden - attraktiv, vielfältig und nachgefragt" statt. Der Erste Bürgermeister, Dirk Hilbert, diskutiert gemeinsam mit Gudrun Wojahn, Abteilungsleiterin Wohnungsbau Sächsische Aufbaubank - Förderbank -, Dirk Schmitt, Generalbevollmächtigter GAGFAH GROUP und Thomas Cromm, Vorstand Revitalis Real Estate AG, z. B. über die aktuellen Rahmenbedingungen, zukünftige Tendenzen und die bedarfsangemessene Entwicklung von Wohnimmobilien. „Dresden wächst. Nach aktuellen Prognosen steigt die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2025 auf etwa 580 000 an. Die Stadt ist und bleibt ein attraktiver Standort für Immobilien-Investitionen. Wir haben daher auch konkrete Projekte zur Wohnbebauung im Portfolio", so Dirk Hilbert.

Gerade anstehende Projekte der städtischen Präsentation sind z. B. die Ausschreibungen des Altmarkt-Baufelds MK 4 (Mischnutzung einschließlich Wohnen) und des Baugrundstücks Wiener Platz MK 1 (gemischte Baufläche mit hohem Arbeitsstättenanteil, keine Wohnnutzung). Außerdem informiert die Stadt über die ausgeschriebenen Grundstücke Dr.-Friedrich-Wolf-Straße 28 (Wohnnutzung und im EG nichtstörende gewerbliche Nutzung), Geystraße (Wohnen - Einfamilien- und Reihenhäuser) sowie Kaitzer Straße 2 / Bayrische Straße 6 (gewerbliche Nutzung oder Wohnbebauung, unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof).

Mit der Landeshauptstadt präsentieren sich am sächsischen Gemeinschaftsstand folgende Aussteller aus Dresden:

  • Baywobau Baubetreuung GmbH, Niederlassung Dresden
  • DER IMMO TIP Vermittlung von Immobilien GmbH
  • GAGFAH GROUP
  • I & V Immobilien Betriebs- und Vermarktungsgesellschaft mbH
  • Mieterausbau.com - CMM Project & Office Solutions GmbH
  • Revitalis Real Estate AG
  • RICHERT & OERTEL IMMOBILIEN GMBH & Co.
  • Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)
  • STESAD GmbH

Für die Landeshauptstadt Dresden ist es der 16. Auftritt auf der EXPO REAL, die in diesem Jahr zum 17. Mal stattfindet. Seit 2010 wird die Teilnahme gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen organisiert. Der Gemeinschaftsstand des Freistaates Sachsen befindet sich in Halle A2, Stand 330. Im letzten Jahr hatte die Messe insgesamt 36 000 Teilnehmer aus 68 Ländern.

Weitere Informationen, das vollständige Programm sowie eine Broschüre zum Immobilienstandort Dresden stehen im Internet unter

Zurück