Einweihung des Erweiterungsbaus des Gymnasiums Dresden-Bühlau

Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

 

Bürgermeister Dr. Peter Lames wird am Freitag, 8. April 2016, gemeinsam mit Lehrern und Schülern den Erweiterungsbau des Gymnasiums Dresden-Bühlau auf der Quohrener Straße 12 feierlich eröffnen. Das Programm startet 14 Uhr mit einem Beitrag der Schülerinnen und Schüler.

Dr. Peter Lames spricht anschließend ein Grußwort in Vertretung des Oberbürgermeisters und schneidet zur feierlichen Einweihung zusammen mit der Schulleiterin Sylvia Sobieraj ein Band durch. Seit seiner Gründung zum Schuljahr 2007/2008 wächst das Gymnasium in Dresden-Bühlau stetig.

Um die bereits über 1 000 Schülerinnen und Schüler zum Schuljahr 2015/2016 am Standort Quohrener Straße 12 unterrichten zu können, entstand seit Mai 2014 ein Erweiterungsbau mit zwölf zusätzlichen Klassenzimmern sowie einem kombinierten Fachkabinett Kunst und Musik, einem Fachkabinett Gesellschaftswissenschaften, einem Fachkabinett Informatik, Lehrerzimmer, Lernmittelraum und entsprechenden Nebenräumen.

Nach der Erweiterung kann das Gymnasium Dresden-Bühlau am Standort sechszügig geführt werden. Ab sofort werden die Orientierungsstufen (Klassenstufe fünf und sechs) im Erweiterungsbau unterrichtet.

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 8,3 Millionen Euro und wurden aus Eigenmitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert. Im Schuljahr 2015/2016 lernen 1 086 Schülerinnen und Schüler in 42 Klassen an der Schule. Während der Bauarbeiten mussten die neuen fünften Klassen von Sommer 2015 bis Februar 2016 an dem Ausweichstandort Luboldtstraße unterrichtet werden.

Die Planung des Erweiterungsbaus, der auf dem ehemaligen P+R-Platz entstanden ist, hat die ARGE Hartmann+Helm und Junk&Reich übernommen.

Zurück