Drittes Dresdner Zukunftsfest mit großer Resonanz

Fest

Mitmachaktionen, eine Kaffeetafel für Gespräche und ein "Quiz 21" mit attraktiven Preisen waren die Angebote, die die Gäste auf dem Areal Dr.-Külz-Ring zwischen Wall- und Seestraße am Samstag, 2. Juni zwischen 10:00 und 19:00 Uhr während des Dresdner Zukunftsfestes erwarteten.

Gemeinsam mit fast 20 Partnern der Dresdner Lokalen Agenda 21 nahm die STESAD an der Veranstaltung teil, welche von einem bunten Bühnenprogramm begleitet wurde.

Direkt gegenüber der Bühne befand sich der Stand der STESAD. Hier konnten Besucher sich über aktuelle Projekte informieren. Besonderen Anklang fand die Mitmachaktion der STESAD. Unter dem Motto: Zukunft findet Stadt wurde nach der Meinung gefragt, wofür in Dresden der größte Investitionsbedarf besteht. Unter 8 Themen konnten sich die Besucher entscheiden. Für Ihre Wahl erhielten sie 3 Münzen, die sie den entsprechenden Themen zuordnen konnten.

Hier das Ergebnis der Umfrage:

Platz

Thema

Summe der abgegebenen
Stimmen

davon
Erwachsene

davon
Kinder

1

Bildung und Betreuung

247

193

54

2

Umwelt und Grünraum

179

125

54

3

Kulturangebote und Sport

155

123

32

4

Ordnung und Sicherheit

97

68

29

5

Straßenraum und Verkehr

94

67

27

6

Wohnen und Leben

84

68

16

7

Innenstadt und Tourismus

51

35

16

8

Wirtschaft und Gewerbe

35

26

9

Insgesamt nahmen 315 Personen an der Umfrage teil, darunter 79 Kinder. Als kleine Belohnung warteten auf die Teilnehmer der Umfrage liebevoll durch Kolleginnen der STESAD selbst gebackene Muffins und Äpfel aus Borthen.

Zurück