Rettungswache Friedrichstadt – Abbrucharbeiten beginnen

Rettungswache Friedrichstadt

An der Berliner Straße 29 begannen gestern die Abbrucharbeiten der bestehenden Bebauung für den Neubau der Rettungswache Friedrichstadt. Bis Ende November 2008 sollen die vorbereitenden Maßnahmen für den Neubau der Rettungswache Friedrichstadt dann beendet sein.

Im Auftrag des Brand- und Katastrophenschutzamtes ist die STESAD auch hier als Projektsteuerer tätig und sorgt neben dem reibungslosen Bauablauf für die ordnungsgemäße Ausschreibung der Gewerke sowie für die Einhaltung von Kosten und Terminen.

Der Neubau der Rettungswache schafft künftig auf zwei Etagen moderne Arbeitsbedingungen für die Einsatzkräfte. Während im Erdgeschoss eine Fahrzeughalle mit 4 Plätzen für Rettungswagen, Wirtschaftsräume und Büros entstehen, beherbergt das Obergeschoss die Sanitär- und Umkleidebereiche sowie Büros, Ruhe- und Aufenthaltsräume für Notärzte und Einsatzkräfte.

Entsprechend der Witterung ist der Beginn der Rohbauarbeiten für Februar / März 2009 geplant. Insgesamt wurden für den Neubau der Rettungswache 1,6 Millionen Euro bereit gestellt.

Zurück