„Abenteuerland“ für 270 Kinder eröffnet

Eine Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Kindertageseinrichtung in Strehlen für über 3 Millionen Euro saniert

Bürgermeister Martin Seidel ist morgen Vormittag (19.02.) bei den Knirpsen der Kindertageseinrichtung „Abenteuerland“ in Dresden-Strehlen zu Gast. Dann wird zünftig Einweihung auf dem Heinz-Lohmar-Weg 2 gefeiert. Für ca. 3,1 Millionen Euro die Kindertagesstätte (Kita) saniert worden.

Im Haus befinden sich insgesamt 17 Gruppenräume. Davon sind elf als Lernräume gestaltet für folgende Themen: Medien, Kreatives, Experimente, Trauminsel, Tanz, Theater, Klanginsel, Zahlenland, Großbaustelle und Bewegung. Außerdem gibt es die Holzwerkstatt und den Matschraum. Das Haus verfügt über insgesamt sieben Kinderküchen in den Gemeinschaftsräumen, wo gegessen und gemeinsam mit Kindern und Eltern gekocht werden kann. Eine insgesamt ca. 7.380 Quadratmeter bespielbare Freifläche ergänzt das Angebot.

In der Kindertageseinrichtung können 270 Kinder betreut werden. Möglich sind bis zu 60 Krippen-, bis zu 120 Kindergarten- und bis zu 90 Hortplätze. Gegenwärtig sind es 50 Krippen-, 108 Kindergarten-, 12 Integrations- und 90 Hortkinder. Zusätzlich hat die Einrichtung acht heilpädagogische Plätze. Aufgenommen werden Krippenkinder bereits nach Ablauf des Mutterschutzes (nach acht Wochen). Insgesamt 26 pädagogische Fachkräfte gibt es vor Ort. .

Die sanierte Fassade hat neue Fenster. Türen und Wärmedämmung sind erneuert. Die Bedingungen der Energieeinsparverordnung werden erfüllt. Die Wärmedämmung auf dem Dach ist verstärkt. In großen Teilen des Sockelgeschosses ist die Fußbodendämmung ergänzt. Außenjalousien sowie unterschiedliche Farbnuancen gestalten das Gebäude. Das moderne Haus ist baugleich mit den Kitas auf der Karl-Laux-Straße und dem Asternweg.

Die Kita wurde in den 80er Jahren in Plattenbauweise (WBS 70) errichtet. Die Sanierung des gesamten Gebäudes umfasste Brandschutz, Wärmeschutz und die Haustechnik sowie das Einrichten eines 2. Rettungsweges. Baubeginn war im Februar 2009. Die Inbetriebnahme startete am 11. Januar 2010. Die Kinder wurden während der Baumaßnahmen im Objekt Rudolf-Bergander-Ring 43 betreut.

Zurück