STESAD bildet aus!

Die STESAD bildet ab August 2006 einen Azubi zur Immobilienkauffrau, bzw. zum Immobilienkaufmann, aus.
Voraussetzung für die Berufsausbildung ist der Abschluss der 10. Klasse.  Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung kann dem Azubi ein befristeter Arbeitsplatz angeboten werden.
Interessenten wenden sich bitte mit ihrer aussagekräftigen Bewerbung an:
STESAD GmbH
Prokurist Herr Walther
Palaisplatz 2b
01097 Dresden
Telefon: 0351 / 49 47 390
Informationen zur Berufsausbildung:
Berufsbezeichnung
Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.
Arbeitsgebiet
Immobilienkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Immobilienwirtschaft tätig. Sie arbeiten in Wohnungsunternehmen, bei Bauträgern, Immobilien- und Projektentwicklern, bei Grundstücks-, Vermögens- und Wohnungseigentumsverwaltungen, bei Immobilienmaklern oder in Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Industrie- und Handelsunternehmen.
Berufliche Qualifikationen
Immobilienkaufleute
vermieten und bewirtschaften Immobilien,
erwerben, veräußern und vermitteln Immobilien,
begründen und verwalten Wohnungs- und Teileigentum,
entwickeln immobilienbezogene Dienstleistungen,
betreuen Neubau, Modernisierung und Sanierung von Immobilien,
entwickeln unternehmens- und kundenbezogene Finanzierungskonzepte,
beraten Kunden,
analysieren den Immobilienmarkt und setzen Marketingkonzepte um,
organisieren und steuern das technische Gebäudemanagement.
Inhalt der Ausbildung
1   Der Ausbildungsbetrieb:
1.1 Stellung, Rechtsform und Struktur,
1.2 Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften,
1.3 Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
1.4 Umweltschutz,
1.5 Personalwirtschaft;
2    Organisation, Information und Kommunikation:
2.1 Arbeitsorganisation,
2.2 Informations- und Kommunikationssysteme,
2.3 Teamarbeit und Kooperation,
2.4 Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben;
3   Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
3.1 Betriebliches Rechnungswesen,
3.2 Controlling,
3.3 Steuern und Versicherungen;
4    Marktorientierung:
4.1 Kundenorientierte Kommunikation,
4.2 Entwicklungsstrategien, Marketing;
5    Immobilienbewirtschaftung:
5.1 Vermietung,
5.2 Pflege des Immobilienbestandes,
5.3 Grundlagen des Wohnungseigentums,
5.4 Verwaltung gewerblicher Objekte;
6    Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien:
7    Begleitung von Bauvorhaben:
7.1 Baumaßnahmen,
7.2 Finanzierung,
8    Zwei Wahlqualifikationseinheiten gemäß der nachfolgenden Liste.
Wahlqualifikationen
1 Steuerung und Kontrolle im Unternehmen,
2 Gebäudemanagement,
3 Maklergeschäfte,
4 Bauprojektmanagement,
5 Wohnungseigentumsverwaltung.
(Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung)

Zurück