Studie Schulstandort Tolkewitz

Auftraggeber

  • Landeshauptstadt Dresden, Geschäftsbereich Allgemeine Verwaltung, Schulverwaltungsamt

Leistungszeitraum

  • Anfertigung der Standortuntersuchung: Februar bis Juli 2012
  • Abschlusspräsentation: 13.07.2012

Auftrag

  • Vor dem Hintergrund steigender Schülerzahlen und der für das Jahr 2020 vorliegenden Prognosewerten besteht in der Landeshauptstadt Dresden dringender Bedarf an der Reaktivierung und Neuerrichtung von Schulstandorten. In diesem Zusammenhang wúrde die STESAD mit einer Standortuntersuchung für das Areal des ehemaligen Straßenbahnhofes der Dresdner Verkehrsbetriebe AG in Dresden-Tolkewitz beauftragt, um dessen Umnutzung zum Schulkomplex, bestehend aus einer Mittelschule (4-zügig) und einem Gymnasium (5-zügig) mit zugehörigen Sportanlagen zu prüfen.
  • Die ermittelten Rahmenbedingungen sowie das geforderte Raum- und Funktionsprogramm bildeten die Grundlage der Standortkonzeption, die eine mögliche Bebauungs- und Nutzungsvariante für das Areal aufzeigte. Gemeinsam mit der Kostenbetrachtung stellten die Ergebnisse der Standortuntersuchung eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für die weitere Projektentwicklung dar.

Projektbeschreibung

  • Der Leistungsumfang der STESAD umfasste die folgenden Punkte:
  • Bestandserfassung, recherchen zur historischen Entwicklung und Prüfung von Nutzungsverhältnissen
  • Klärung der planungsrechtlichen Situation und des Grenzabstandes zu benachbarten Nutzungen
  • Abstimmungen von Belangen des Denkmalschutzes
  • Prüfung artenschutzrechtlicher Sachverhalte
  • Analyse und Bewertung der Altlasten- und Schadstoffsituation hinsichtlich Denkmalschutz
  • Prüfung Verkehrs- und medientechnische Erschließung
  • Beurteilung aus statisch-konstruktiver Sicht
  • Standortkonzeption für einen Schulkomplex, bestehend aus Mittelschule (4-zügig) und Gymnasium (5-zügig)für insgesamt 1.800 Schüler
  • Ermittlung des Baukostenrahmens nach DIN 276 und des Nutzungskostenrahmens nach DIN 18960
  • Ausweisung standortbedingter Mehraufwendungen gegenüber der Realisierungsvariante "Grüne Wiese"
  • Terminrahmenplan zur Umsetzung des Vorhabens

Beteiligte Planungsbüros

  • Konzeption Schulstandort:
  • PROJEKTMANUFAKTUR EPP-Wertemanagement GmbH
    Messering 7, 01067 Dresden in Zusammenarbeit mit
  • SAI Architekten & Ingenieure
    Obere Bergstraße 82, 01445 Radebeul
  • Altlasten- und Schadstoffuntersuchung:
  • AQUATERRA Dresden GmbH
    Könneritzstraße 11, 01067 Dresden
  • Tragwerksplanung:
  • Kröning-Ulbrich-Schröter
    Tragwerkplanung, Gutachten, Prüfung
    Arndtstraße 15, 01099 Dresden