Herrichtung des Ferdinandplatzes als Ausweichstandort für den Altmarkt

Auftraggeber: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung
Projektkoordination: STESAD GmbH
Leistungszeit: 2007/2008
Ferdinandplatz

Durch den Bau der Tiefgarage am Altmarkt im Zeitraum April 2007 bis Ende 2008 stand die Platzfläche als Veranstaltungsort für die Durchführung des Striezelmarktes 2007 sowie des Frühjahrs- und Herbstmarktes 2008 nicht zur Verfügung. Als Ausweichstandort für diesen Zeitraum wurde daher vom Stadtrat der Ferdinandplatz festegelegt. Neben der Befestigung der Platzfläche in einem höheren Ausführungsstandard und der Einrichtung eines unterirdischen Mediennetztes waren hierfür umfangreiche verkehrstechnische Maßnahmen im angrenzenden Straßennetz erforderlich.

Leistungen der STESAD GmbH

  • Steuerung und Organisation der laufenden Planungen
  • Ausführungsvorbereitung zwischen den beteiligten Fachämtern, Planungsbüros und Versorgungsträgern
  • Sicherstellung der Flächenverfügbarkeit und Finanzierung
  • Abstimmung des Verkehrskonzeptes, dass dem hohen Besucheraufkommen gerecht wurde