Erschließung Dresden-Neumarkt

Leistungszeit: seit Juni 2002

Leistungen der STESAD GmbH

Neumarkt - zentrale Tiefgarage
  • Vorbereitung der öffentlichen Erschließungsmaßnahmen in technischer, zeitlicher und finanzieller Hinsicht in Zusammenarbeit mit dem Straßen- und Tiefbauamt
  • Steuerung und Mitwirkung bei allen das Sanierungsgebiet betreffenden städtebaulichen, gestalterischen sowie verkehrs- und medientechnischen Planungen
  • Erarbeitung von Vorlagen für politische Gremien
  • Baustellenkoordinierung / Koordinierung der Bauabläufe der öffentlichen Erschließungsmaßnahmen mit den privaten Hochbaumaßnahmen zur Quartiersbebauung sowie weiterer Baumaßnahmen am Neumarkt
  • Leitung der Projektgruppe Neumarkt und Projektgruppe Ämter
  • Dokumentation aller Abstimmungen und Beratungen
  • Tätigkeit als Sanierungsbeauftragter

Geschichte

Ein- / Ausfahrt der Tiefgarage Frauenkirche
  • seit 1990 ist die Strategie der Landeshauptstadt Dresden darauf ausgerichtet, mit Quartiersbebauung und Straßen den Neumarkt nach historischem Vorbild in den alten Grundstücksgrenzen wieder aufzubauen
  • die innerstädtischen Brachflächen stehen im Widerspruch zur Bedeutung und Aufgabe des Neumarktgebietes als Teil des historischen Stadtkernes Dresdens
  • die zentralen Mängel des Neumarktgebietes waren gekennzeichnet durch innerstädtische Brachflächen, fehlende städtebauliche Raumbildung und Funktionsschwächen

Zielsetzungen

  • die seit der Zerstörung der Dresdner Innenstadt im 2. Weltkrieg verloren gegangene Identität der Stadtmitte sollte durch weitestgehende Wiederherstellung der alten Stadtstruktur zurückgewonnen werden
  • dem Neumarkt sollen durch die schrittweise Wiederzuführung von urbaner Dichte und Lebendigkeit Impulse für ein pulsierendes Zentrum gegeben werden

Umsetzung

  • Initial für den Einsatz eines externen Projektsteuerers durch die Landeshauptstadt Dresden war die Absicht eines Investors unter dem Neumarkt eine zentrale Tiefgarage für öffentliche Stellplätze, mit Andockmöglichkeiten für die angrenzenden Quartiere, herzustellen
  • im Laufe der vergangenen 10 Jahre wurde der Neumarkt mit der Errichtung des Quartiers I (QF), des Quartiers II/1 (Geschäftshaus des Switess Hotel), des Quartiers II/2 (Innside Premium Hotel), des Quartiers III/1 (Juwel an der Frauenkirche), des Quartiers IV (Hotel de Saxe) und des Quartiers V/1 (Seniorenresidenz) als ein innerstädtisches Zentrum wieder hergestellt
  • im Rahmen der Bebauung der Quartiere und der Weihe der Dresdner Frauenkirche (2005) wurden durch die Stadt öffentliche Erschließungsanlagen, wie den Platzbereich Neumarkt, die Galeriestraße, die Frauenstraße, die Moritzgasse, die Kleine Kirchgasse, die Töpferstraße, die Schloßstraße und Rosmaringasse wieder hergestellt bzw. ausgebaut, um ein würdiges Umfeld zu schaffen
  • zur Koordinierung der privaten Bauvorhaben und der städtischen Erschließungsmaßnahmen erfolgte der Einsatz der STESAD GmbH als Projektsteuerer