Um- und Neugestaltung des Stadtplatzes Bahnhof-Mitte

Auftraggeber

  • Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt

Anschrift

  • Areal zwischen Weißeritzstraße und Eisenbahnviaduckt sowie Jahn- und Friedrichstraße im Bereich Bahnhof-Mitte
Leistungszeitraum
  • Planung: Oktober 2010 bis September 2011
  • Bau / Umsetzung: September bis Dezember 2011
Gesamtkosten
  • 838.000 €

Auftrag

  • Überwachung der Projektziele
  • Aufstellung und Überwachung des Kosten- und Terminrahmens
  • Herbeiführen des erforderlichen Entscheidungen und Genehmigungen
  • Koordinierung der Beteiligten (STA, DVB AG, Medienträger, Planer, Ausführungsbetriebe und Nachauftragnehmer)
  • Steuerung, Vorbereitung und Begleitung der Leistungsphasen 3-9 für Verkehrs- und Freianlagen, Ingenieurbauwerke sowie Lichtsignal- und Beleuchtungsanlagen
  • Vorbereitung und Abschluss von Ingenieur-, Objekt- und Bauverträgen
  • Planung von Mittelbedarf und -abfluss, Prüfung und Freigabe von Rechnungen
  • Durchführung von Abnahmen und Endkontrollen
  • Überwachung von Mängelbeseitigungsleistungen

Projektbeschreibung

  • Die Umgestaltung des Stadtplatzes Bahnhof-Mitte diente der Berseitigung funktionaler und gestalterischer Defizite entlang der Weißeritzstraße sowie Schaffung eines attraktiven Stadtplatzes im Umfeld des Bahnhofs Dresden-Mitte. Die STESAD wurde in diesem Zusammenhang mit der Projektsteuerung und Baubetreuung des Vorhabens beauftragt.

Beteiligte Planungsbüros

  • Rehwaldt Landschaftarchitekten mit Sitz in 01099 Dresden

Beauftragte Bauunternehmen

  • Wolff & Müller Tief- und Straßenbau GmbH & Co KG mit Sitz in 01159 Dresden